Lifestyle

Fast alle Frauen verwenden Tampons falsch, du vermutlich auch…

Fast alle Tampon-Packungen enthalten auch eine Gebrauchsanweisung. Hast du diese jemals durchgelesen? Ich gestehe, auch ich habe das nie gemacht. So schwierig ist das Ganze doch nicht, oder? Liest man die Gebrauchsanweisung dann aber doch einmal, werden einem einige Dinge auffallen, die man immer falsch gemacht hat!

  1. Aufbewahrung

Wo bewahrst du deine Tampons auf? Im Badezimmer oder auf der Toilette? Wenn du sie im Badezimmer aufbewahrst, solltest du für sie besser eine andere Stelle suchen. Tampons bleiben länger gut, wenn sie an sehr trockenen Orten aufbewahrt werden. Die feuchte Luft im Badezimmer schadet den Tampons auf Dauer.

  1. Hände waschen

Die meisten Frauen werden sicher ihre Hände waschen, nachdem sie einen Tampon eingeführt haben. Wusstest du aber auch, dass es noch viel wichtiger ist, sich die Hände zu waschen BEVOR man den Tampon aus der Verpackung holt und einführt? Schließlich will man nicht Bakterien mit dem Tampon einbringen, oder?

  1. Unterschiedliche Arten und Größen

Tampons gibt es in sehr vielen Sorten, Größen und unterschiedlichen Marken. Verwendest du immer die gleiche Marke und Größe? Das solltest du lieber nicht tun. Wenn du immer stark absorbierende Tampons verwendest, läuft man Risiko das Toxic Shock Syndrom (TSS) zu bekommen. Darum sollte man an leichteren Tagen lieber kleinere weniger absorbierende Tampons verwenden, um weniger Risiko zu laufen.

Aufgerissen?

Hast du schon einmal einen Tampon verwendet, bei dem die Umverpackung beschädigt war? Finger weg davon! Vor allem dann, wenn der Tampon vielleicht schon einige Wochen in deiner Handtasche mitgereist ist. Die Wahrscheinlichkeit ist dann sehr groß, dass der Tampons voller schädlicher Bakterien ist.

  1. Wie lange?

Lasse den Tampon nicht zu lang an Ort und Stelle. Auf dem Beipackzettel steht, dass man ihn jede 4 Stunden wechseln sollte. Auch so mindert man das Risiko für TSS.

Povezani članci

Close