Gesundheit

7 erstaunliche Dinge, die passieren werden, wenn du jeden Tag „planking“ machst

Bodyweight-Übungen gewinnen in der Fitnesswelt aufgrund ihrer Praktikabilität und Einfachheit immer mehr an Popularität. Das „planking“ oder zu deutsch „Planken bilden“ ist eine Körpergewichtsübung, die nie aus der Mode kommt. Planken ist eine der effektivsten Übungen, die man machen kann. Warum? Weil man nur wenig Zeit investieren muss und es die Möglichkeit bietet, in relativ kurzer Zeit beachtliche Ergebnisse zu erzielen.

Warum ist es wichtig, unsere Kernkraft zu trainieren?

Es gibt zahlreiche Websites und Blogs, die Wege aufzeigen, wie du deine Rumpf- bzw. Kernmuskulatur oder auf Englisch „Core“ aufbauen kannst. Oft vernachlässigen diese Seiten jedoch, zu erklären, was deine Hauptmuskeln tatsächlich sind und warum sie so wichtig sind.

Das ist ziemlich überraschend, da sich die Rumpfmuskeln leicht erklären lassen. Ihre Hauptmuskeln sind eine Reihe von Muskeln im Körper-Mittelteil und werden in den meisten Bewegungsformen verwendet. Die Rumpfmuskulatur hilft ausserdem, Kraft von einem Glied zum anderen zu übertragen. Ein starker Rumpf wird somit deine Fähigkeit, dich zu bewegen und zu trainieren, erheblich verbessern.

Ein wichtiger Teil der Rumpfmuskulatur sind die Bauchmuskeln. Deine Bauchmuskeln sind wichtig für die Unterstützung des Rückens und der Wirbelsäule und als solches ein wichtiges Hilfsmittel zur Vermeidung von Verletzungen.

Eine Übung, mehrere Vorteile

Es gibt wenige Fitnessübungen, die so effektiv sind, wie Planken-Übungen. Planking fördert jedoch weit mehr als nur deine Kernkraft.

Wenn du dich beim Planking in Position hältst, wirst du feststellen, dass auch deine Bizeps-, Nacken- und Schultermuskulatur getestet und belastet werden. Dies fördert Aufbau und Entwicklung deiner Kernkraft.

Beim Planken halten wir uns durch Arme und Bizeps hoch, und indem wir eine Plankenposition halten, werden somit unsere Armmuskeln gestrafft. Somit ist Planking eine gute Alternative zu anderen Formen von Bizeps-Übungen.

Planken entwickeln außerdem die Muskeln in unserem Hintern! Diese Muskeln neigen dazu, von vielen Übungen ignoriert zu werden, also ist dies ein weiterer großer Vorteil.

Ähnlich wie wir Bizeps und Armmuskeln entwickeln, hilft das Halten der Plankenposition, auch die Muskeln in unseren Oberschenkeln zu entwickeln.

Doch das Beste ist, dass Plankenübungen nicht viel Zeit in Anspruch nehmen. Für eine effektive Wirkung sollten wir sogar nur zehn Minuten pro Tag in der Planking-Position verbringen. Natürlich mit Pausen. Denn am Anfang wirst du verschiedene Posen nicht länger als 60 sek halten können.

Was passiert, wenn wir jeden Tag 10 min Planken

  1. Du verbesserst Definition und Leistung

Planken sind eine ideale Übung für die Bauchmuskeln, gerade weil sie alle größeren Rumpfmuskelgruppen erfassen. Die Wichtigkeit der Stärkung jeder Muskelgruppe darf ebenfalls nicht unterschätzt werden, da alle diese Gruppen ihren eigenen Zweck erfüllen:

  • Unteren Bauchmuskeln: erhöhte Fähigkeit, schwerere Gewichte zu heben.
  • Gerader Bauchmuskel: verbesserte sportliche Leistung, insbesondere beim Springen. Diese Muskelgruppe ist auch dafür verantwortlich, dir den berühmten Six-Pack-Look zu geben.
  • Schräge Bauchmuskeln: verbessert die Kapazität für stabiles seitliches Biegen und Heben, und stützt die Wirbelsäule
  • Gesäß: ein gestützter Rücken und eine starke, formschöne Hinterseite.
  1. Man verringert das Verletzungsrisiko für Rücken und Wirbelsäule

Planking ist eine Übung, die es dir erlaubt, Muskeln aufzubauen und gleichzeitig sicherzustellen, dass du nicht zu viel Druck auf deine Wirbelsäule oder deinen Hüften ausübst. Laut aktuellen Erkenntnissen der Sportwissenschaft reduziert regelmäßiges Planken nicht nur Rückenschmerzen signifikant, sondern stärkt auch die Rückenmuskulatur und sorgt für eine starke Unterstützung im Bereich des oberen Rückens.

  1. Du wirst einen Schub bei deinem Stoffwechsel erleben

Planken ist eine hervorragende Möglichkeit, den gesamten Körper herauszufordern, weil man dadurch jeden Tag mehr Kalorien verbrennt als mit anderen traditionelle Bauchübungen wie Crunches oder Sit-ups. Wenn du diese Übung täglich ausführst, sorgen die beanspruchten Muskeln dafür, dass du auch bei sitzender Tätigkeit mehr Energie verbrennst. Das ist natürlich besonders günstig, wenn du den größten Teil des Tages sitzend verbringst. Wenn du planking täglich machst, verbrennst du sogar Fett während du schläfst.

  1. Du wirst deine Haltung deutlich verbessern

Planking-Übungen haben eine große Wirkung auf deine Körperhaltung, und eine starke Haltung bringt eine Vielzahl von fantastischen Vorteilen mit sich.

Eine gute Haltung sorgt für die richtige Ausrichtung deines Körpers, was bedeutet, dass deine Knochen und Gelenke besser gepflegt und gesünder sind, aber auch die allgemeine Wirksamkeit deiner Muskeln wird verbessert.

Eine gute Haltung gewährleistet, dass dein Rücken und speziell die Wirbelsäule in der richtigen Position ist und du so weniger Rückenschmerzen hast.

Obendrein sieht jemand mit guter Körperhaltung besser, gesünder und selbstbewusster aus.

Passend dazu:  Wie steht es um dein Selbstbewusstsein? – 20 Dinge die selbstbewusste Menschen machen
  1. Du verbesserst dein Gleichgewicht

Wie lange kannst du aufrecht mit hochgestreckten Armen auf einem Bein stehen? Nicht länger als 3-4 Sekunden? Oft liegt das draran, weil deine Bauchmuskeln nicht stark genug sind, um dir die Balance zu geben, die du brauchst. Du wirst deine Balance verbessern, vor allem durch seitliche Planken und Planken mit erhobenen Bein, und somit deine Leistung in jeder Art von sportlicher Aktivität steigern.

  1. Du wirst beweglicher

Mehr Flexibilität ist ein weiterer Vorteil, wenn du Planking regelmäßig machst. Es dehnt all deine hinteren Körperbereiche  – Schultern, Schulterblätter und Schlüsselbein – und dehnt gleichzeitig  Beinbeuger, Spann und Zehen. Die Hyperstreckung deiner Zehen, ist eine Bewegung, die entscheidend für die Unterstützung deines Körpergewichts ist.

  1. Du wirst auch mentale Vorteile erleben

Planking übt einen besonderen Effekt auf unsere Nerven aus und ist so ein ausgezeichnetes Mittel, um die allgemeine Stimmung zu verbessern.

Wie?

Nun, du streckst bei dieser Übung Muskelgruppen aus, die zu Stress und Spannungen im Körper beitragen. Denke einmal darüber nach: Du sitzt den ganzen Tag auf einem Stuhl, zu Hause oder auf der Arbeit; deine Oberschenkelmuskeln werden schlecht durchblutet, die Beine werden schwer, weil sie mehrere Stunden lang gebeugt sind; und Spannung entwickelt sich in deinen Schultern, weil sie gezwungen sind, den ganzen Tag vorwärts zu fallen. Das sind alles Umstände, die Muskeln und Nerven sehr belasten. Die gute Nachricht ist, dass Planken nicht nur dein Gehirn beruhigt , sondern auch Ängste und depressive Symptome behandeln kann – aber nur, wenn man es zur täglichen Routine macht.

Wie man eine Plankenposition hält

  1. Begebe dich in die Liegestützposition.
  2. Beuge jetzt deine Ellenbogen um 90 Grad und lege dein Gewicht auf deine Unterarme.
  3. Halte deinen Oberkörper gerade und starr und deinen Körper in einer geraden Linie vom Kopf bis zu den Zehen ohne Durchbiegen.
  4. Dein Kopf ist entspannt und du solltest auf den Boden schauen.
  5. Halte die Position so lange du kannst.
  6. Vergiss nicht zu atmen. Atme langsam ein und aus.
  7. Wenn du die gerade Linie nicht mehr halten kannst, ziehe den Stecker. Du profitierst nur von der Planke, wenn sie 100%ig richtig ausgeführt wird.

Please follow and like us:
Tagovi

Povezani članci

Close